Die Rinderrasse „Deutsches Angusrind“…

… kommt ursprünglich aus dem schottischen Bergland und wurde dort erstmals im 19. Jahrhundert gezüchtet. Diese Herkunft erklärt die bis heute erhaltene Robustheit und Anpassungsfähigkeit der Tiere, was eine ganzjährige Weidehaltung ermöglicht. Nicht zuletzt deswegen gelten die schwarzen Rinder mit dem glatten Fell bei Züchtern und Schlachtern weltweit als eine der beliebtesten Fleischrassen.

Angus steht für Steakkultur. Aber nur dort, wo beste Zuchtlinien und optimale Bedingungen zusammenkommen, kann bestes Rindfleisch für das perfekte Steak erzeugt werden.
Das Resultat ist Spitzenfleisch mit einer sensationellen Marmorierung und hervorragendem Eigengeschmack.

Das harmonische Zusammenspiel von Geschmack, Zartheit, Textur sowie Fleisch- und Fettfarbe ergibt ein ideales Ergebnis, das Kenner begeistert.

Unsere Angus stammen ausschließlich aus eigener Mutterkuhhaltung. Die Rinder fressen frische Weidegräser, sowie unser eigens produziertes Futter wie Grassilage und Heu, welches frei von chemischen Zusatzstoffen ist. Als Dünger für die Wiesen dient ausschließlich der eigene Stallmist aus Stroh, der im Herbst auf unsere Flächen ausgefahren wird. Geschützt werden die Anugs-Rinder bei Unwetter durch einen offenen Stall, in dem die Rinder jederzeit ein- und ausgehen können. Unsere Kälber werden als Weidekalbung geboren, d. h. die Rinder bringen ihre Kälber in der Regel ohne fremde Hilfe zur Welt. Daraufhin bleiben die Kälber etwa 8-10 Monate an ihrer Mutter, bis sie dann ein Gewicht von etwa 250 Kilogramm erreicht haben. In dieser Zeit trinken sie gut 3.000 Liter herzhafte Muttermilch. Anschließend stehen die Angus-Bullen und Färsen ca. 10-12 Monate in Freilaufställen, in denen sie Silomais, Grassilage und Kraftfutter verfüttert bekommen, das regional hergestellt wird, frei von genetisch behandelten Organismen sowie ohne jegliche wachstumsfördernde Futterzusätze und Hormonbehandlung ist.

Dieses ausgewogene Leben der Angus-Rinder sorgt damit für hochwertiges, gesundes Fleisch mit der gewünschten Marmorierung vor allem, wenn sie so frei und natür­lich leben wie auf unserer Farm.

Für weitere Infos rund um das Thema Angusrind steht Ihnen das Fachteam der Metzgerei Reinartz gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Fleischereifachgeschäft.

 

Aus einer Hand

Die Metzgerei Reinartz ist ein Familienunternehmen. Die Angus-Rinder werden nach eigener Aufzucht, stressfrei im EU-zertifizierten Betrieb nach strengen Richtlinien geschlachtet. Anschließend wird das Fleisch nach Special Cuts, einem speziellen Reifeverfahren, wie dem Wet- und Dryagedverfahren unterzogen und mindestens fünf Wochen gereift, bevor es in den Handel kommt. Die Herstellung der Fleisch- und Wurstwaren erfolgen durch Meisterhand nach strengen Familienrezepturen.

Durch ihr umfangreiches Know-how ist die Familie Reinartz an allen Phasen der Prozesse beteiligt und sichert somit eine hohe Qualität der Feinkost.

 

Ein Teil unserer Angusherde.